Pressemitteilung: Unfall mit einer Hüpfburg

BERLIN-HELLERSDORF. Vergangenen Sonntag ist es bei einem Tauffest in der Evangeliums-Christen-Gemeinde Hellersdorf zu einem Unfall mit einer Hüpfburg gekommen. Die Hüpfburg ist aus bisher ungeklärten Gründen zusammengesackt und zur Seite gekippt, wodurch die Kinder in der Hüpfburg einen Sturz erlitten haben.

Inmitten aller Tragik und dem Schock, unter dem die Anwesenden stehen, redet die Gemeinde heute von einer großen Bewahrung. Es mussten sechs Kinder zur Abklärung ins Krankenhaus gebracht werden; vier dieser Kinder wurden stationär zur Beobachtung bzw. zur Behandlung aufgenommen. Mittlerweile sind jedoch alle Kinder entlassen worden und befinden sich auf dem Weg der Besserung. Pastor Johann Friesen zeigte sich sehr erleichtert und äußerte sich wie folgt: „Der HERR hat uns vor Schlimmerem bewahrt und wir sind froh und dankbar, dass die Kinder auf dem Weg der Genesung und wieder bei ihren Familien sind. Wir haben eine große und wunderbare Unterstützung seitens der Mitglieder unserer Gemeinde, aber auch von Kirchgemeinden deutschlandweit erfahren dürfen. Viele Anwesende leisteten umgehend Erste Hilfe, bis die Einsatzkräfte vor Ort waren.“ Auch der zweite Pastor Alexander Arzer zeigte sich überaus dankbar: „Es freut uns sehr, dass die Einsatzkräfte so schnell vor Ort waren und die verletzten Kinder gut versorgt haben. Wir als Gemeinde danken Gott und allen Menschen, die uns in dieser Situation helfend zur Seite standen oder uns im Gebet begleitet haben.“ Die Kirchengemeinde hat beschlossen bis zur vollständigen Klärung des Vorfalls keine Hüpfburgen zu verwenden.

Seminar: Frische Kraft für Mütter & Väter

Samstag, 03.Februar 2018

  • 9:30 Wie leiten wir unsere Kinder an, Gott und den Nächsten zu lieben?
  • 11:00 Die Familienandacht – eine vergessene Notwendigkeit
  • 12:00 Mittagessen & Gemeinschaft
  • 13:00 Getrennte Seminare
    • Wie leite ich als Vater meine Familie?
    • Hoffnung und Hilfe für gestresste Mütter
  • 14:15 Gottes Wort als Wegweiser und Richtschnur in der Erziehung
  • 15:00 Abschluss

Sonntag: 04.Februar 2018
11:00 Gottesdienst: Ein Christus ehrendes Familienleben (Kol 3,20-21)

Was erwartet mich?

  • Umfangreicher Büchertisch
  • Köstliches Essen
  • Kinderbetreuung

Flyer herunterladen: Seite 1 | Seite 2

Bibellesen mit Gewinn

Wenn wir von Gott mit anderen Menschen reden wollen, so haben wir nur eine Grundlage: Gottes Wort: Sei es Kinderarbeit, seien es Jüngerschaftbeziehungen, sei es Evangelisation auf der Straße, so müssen wir immer auf der Basis der Bibel reden. Das heißt nicht, dass wir nur die ganze Zeit Zitate aus der Bibel bringen, sondern vielmehr dass unser Leben, Denken und Reden von der Schrift gesättigt sein muss. Wie kommen wir aber dahin? Am Studieren der Bibel führt hier kein Weg vorbei.

In der Seminarreihe: „Bibellesen mit Gewinn“ werden euch Hilfsmittel an die Hand gelegt, wie man die Bibel effektiv und gut studieren kann. Diese Hilfsmittel wird man überall einsetzen können: bei der Familienandacht, Kinderstunde, Jugendstunde, Hauskreis oder bei der Predigt.

Auch wenn man den Kinderstundenkurs „Generationen der Gnade“ einsetzt, dann muss man sich mit dem jeweiligen Text auseinandersetzen.
 

Adventsbasteln

Adventsbasteln für Kinder und Eltern

25. November 2017
13:30 – 16:00

Adventskonzert am 17.12.17

Weihnachtliche Musik im zeitgemäßen Stil

Sonntag, den 17.12.17 um 17 Uhr.

Heiße Getränke und Plätzchen sind gratis mit dabei.

Andere Orte und Termine

Sonntag, 10. Dezember um 17 Uhr
Rudolf-Seifert-Str. 53
10369 Berlin

Freitag, 15. Dezember um 19 Uhr
Wustrower Str. 52
13051 Berlin

Samstag, 16. Dezember um 17 Uhr
An der Schillingbrücke 4
10243 Berlin

Sonntag, 17. Dezember um 17 Uhr
Havelländer Ring 40
12629 Berlin

[Google_Maps_WD id=2 map=2]

 

Gemeindefreizeit 2017

Die Gemeindefreizeit in diesem Jahr fand vom 30.9 bis 3.10 in Karlovice (Polen) statt. Mit über 150 Teilnehmern war die Freizeit und das Haus voll ausgebucht.

Das Motto der Freizeit lautete: Veränderung des Charakters. Dies wurde in den Themen deutlich, aber auch in den Gesprächen und der Gemeinschaft.

Ein Eindruck von der Gemeinschaft dort

Ein paar Bilder von der Freizeit

 

[sermons_table group=“Predigt“ series=“Gemeindefreizeit 2017 – Veränderung deines Charakters“]

 

Hilfe! Mein Kind ist süchtig!

Erkennen und Vorbeugen von Sucht im gemeindlichen und familiären Kontext

Die Vorstellung, dass das eigene Kind süchtig ist, ist für alle Eltern eine katastrophale Vorstellung. Und dabei geht es nicht nur um Drogen oder Alkohol. Die Möglichkeiten zur Abhängigkeit sind unbegrenzt. Soziale Netzwerke, Computerspiele, Pornografie oder auch Beziehungen können zu den alles bestimmenden Inhalten des Lebens werden. In diesem Seminar soll den folgenden Fragen nachgegangen werden:
• Wie kann ich mit meinem Kind vorbeugend arbeiten?
• Woran erkenne ich, dass mein Kind bereits in einer Abhängigkeit ist?
• Wie kann ich auf die Abhängigkeit meines Kindes reagieren?

In der Suchtarbeit der Gefährdetenhilfe Bad Eilsen verfolgen wir dabei den folgenden Ansatz: Der Mensch ist als Gemeinschaftswesen zur Beziehung mit Gott und anderen Menschen geschaffen. Werden diese Beziehungen vernachlässigt, sucht sich der Mensch einen Ersatz, der schließlich zur Sucht führen kann. Bei der Sucht steht somit also nicht die Substanz im Mittelpunkt. Der entscheidende Punkt ist die zerstörte Beziehung zu Gott und die Beziehungsunfähigkeit gegenüber anderen Menschen.

Freitag, der 6. Oktober

18:00 Uhr: Für Teens und Jugendliche

Samstag, der 7. Oktober

18:00 Uhr: für Alle. Eltern & Großeltern. Kinder und Jugendmitarbeiter.
19:30 Uhr: Snacks und Fragerunde

Wo?

ECG Berlin-Hellersdorf
Havelländer Ring 40
12629 Berlin

 

Die Gefährdetenhilfe Bad Eilsen e.V. ist ein seit 1988 bestehender gemeinnütziger Verein, der Menschen beim Ausstieg aus Lebenskrisen, Abhängigkeiten und Kriminalität hilft. Ziel der Arbeit ist es, den hilfesuchenden Personen einen Ausweg aus Ihren Problemen durch eine persönliche Beziehung zu Jesus Christus zu zeigen. Den Kern der Arbeit bilden familiäre Wohngemeinschaften, in denen die Mitarbeiter mit den hilfesuchenden Personen rund um die Uhr zusammenleben. Weitere Arbeitsbereiche sind ein Arbeitstrainingsprogramm, Straßen- und Gefängnisarbeit, Schulungs- und Präventionsmaßnahmen sowie ein offenes Seelsorge- und Beratungsangebot. Daneben unterhält die Gefährdetenhilfe Bad Eilsen Zweigstellen in der Ukraine (Truskavez) und Russland (Perm und Burjatien). In Deutschland existieren momentan vier Wohngemeinschaften in Bad Eilsen, Leopoldshöhe (Helpup) und Blomberg mit Platz für insgesamt 30 Männer.

 

Wen kann man noch wählen?

Die bevorstehende Wahl sollten Christen weder gleichgültig betrachten und erst recht nicht überbewerten. Wir leben, wie wir in der Predigt über den Satan gelernt haben, im Reich der Finsternis und dieses Reich wird seinen Lauf weiter nehmen, bis Christus wiederkommt. Könige, Herrscher Nationen sind zeitlich. Sie kommen und gehen, wie dies im Buch Daniel deutlich zu erkennen ist. Was immer in der Politik und Gesellschaft passiert, hat keinen Einfluss auf Gottes Wirken, Gottes Plan und die Ausbreitung des Reiches Gottes. Denn sein Reich ist nicht von dieser Welt. Somit ist die Bundestagswahl nur ein Termin innerhalb des irdischen Reiches.

Dein Leben und Wandel mit dem Herrn ist wichtiger als jede Wahl! Die Gesundheit der Gemeinde ist wichtiger und jeder Prediger der das Wort predigt, ist wichtiger.

Unser Land ist wie die Titanic, sie geht unter. Man will hier und da noch etwas umstellen, aber das Schiff geht unter. Unsere Verantwortung bezieht sich nicht auf diese Umbauten, sondern auf die Verkündigung der Möglichen Rettung. Gebt der Wahl also nicht eine zu große Bedeutung.

Wie soll ich nun die Wahl angehen und welche Rolle spiele ich? Wir rebellieren nicht, demonstrieren nicht, sondern leben ein ruhiges und stilles, friedliches Leben. In Gottesfurcht ordnen wir uns den Obrigkeiten unter, beten um ihre Rettung und zahlen unsere Steuern – das ist was die Schrift lehrt.

In Römer 13 heißt es, dass Gott der weltlichen Regierung Autorität gegeben hat um die Gerechten zu schützen und die Ungerechten zu strafen. Auf diese Weise soll Recht und Ordnung in der Gesellschaft aufrechterhalten werden. Was darüber hinausgeht ist von Menschen hinzugefügt.

Wir wählen in der Bundestagswahl keine einzelne Person, sondern Parteien und Koalitionen die letztendlich unser Land regieren werden. Es gibt demnach nur eine Frage zu stellen: Welche Partei, welche Koalition, welche Leiter werden Gottes Plan der Regierung hochhalten. Die meisten Menschen auf dieser Welt haben überhaupt nicht die Möglichkeit ihre Regierung zu wählen, aber wir haben heute diese Möglichkeit und sollten sie nutzen.

Welche Partei wird also die Gerechten schützen und die Ungerechten strafen? Wir können unsere Stimme nicht für eine Partei abgeben die Gerechte straft und Ungerechte lobt. Es ist gut Abtreibung zu verhindern. Es ist gut die Familie zu schützen. Es ist gut, die Ehe zwischen Mann und Frau zu schützen. Gott hat die Familie als grundlegenden Baustein der Gesellschaft geschaffen. Momentan können mehrere Parteien genannt werden die mit Hochdruck daran arbeiten das biblische Bild der Familie zu zerstören. Die Gleichstellung der Ehe für Homosexuelle hat gezeigt dass einige große Parteien federführend daran beteiligt waren. Ein Christ kann nicht für Parteien oder Koalitionen stimmen, die den Plan Gottes verdrehen und Menschen schützen, die den Plan Gottes verdrehen.

Die Wahl die wir treffen ist also nicht so sehr eine Wahl für eine Partei, sondern vor allem eine Wahl gegen Parteien die Gottes Plan verdrehen. Solange wir die Möglichkeit der Wahl haben, sollten wir die Verantwortung wahrnehmen und vielleicht den Untergang der Titanic ein wenig verlangsamen.

In all dem dürfen wir nicht vergessen, dass Jesu Reich nicht von dieser Welt ist. Es werden herausfordernde Tage kommen, doch gebt der Wahl nicht zu große Bedeutung. Gott behält die Kontrolle! Unabhängig von den Ergebnissen der Wahl gilt für uns die Ermahnung aus 1. Timotheus 2,1–4:

„So ermahne ich nun, daß man vor allen Dingen Bitten, Gebete, Fürbitten und Danksagungen darbringe für alle Menschen, für Könige und alle, die in hoher Stellung sind, damit wir ein ruhiges und stilles Leben führen können in aller Gottesfurcht und Ehrbarkeit; denn dies ist gut und angenehm vor Gott, unserem Retter, welcher will, daß alle Menschen gerettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit kommen.“