Seminar: Frische Kraft für Mütter & Väter

Samstag, 03.Februar 2018

  • 9:30 Wie leiten wir unsere Kinder an, Gott und den Nächsten zu lieben?
  • 11:00 Die Familienandacht – eine vergessene Notwendigkeit
  • 12:00 Mittagessen & Gemeinschaft
  • 13:00 Getrennte Seminare
    • Wie leite ich als Vater meine Familie?
    • Hoffnung und Hilfe für gestresste Mütter
  • 14:15 Gottes Wort als Wegweiser und Richtschnur in der Erziehung
  • 15:00 Abschluss

Sonntag: 04.Februar 2018
11:00 Gottesdienst: Ein Christus ehrendes Familienleben (Kol 3,20-21)

Was erwartet mich?

  • Umfangreicher Büchertisch
  • Köstliches Essen
  • Kinderbetreuung

Anmelden (kostenlos) 

Flyer herunterladen: Seite 1 | Seite 2

Wie führen wir Gespräche?

 Gott gab uns die Gabe der Sprache um miteinander Gemeinschaft zu haben. 
Dabei müssen wir grundlegend drei Dinge bedenken.
  1. Menschenfurcht ist großes Hindernis für gottgefällige Gespräche (Spr. 29,25)
  2. Unsere Worte reflektieren unser Herz (Mt. 12,34)
  3. Jeder Mensch hat ein Grundbedürfnis nach einer Beziehung zu Gott

Der allgemeine Rahmen für biblische Gespräche

  1. Wir müssen Wahrheit in Liebe reden (1.Petr. 3,8-12;  Eph. 4,25)
  2. Wähle aufbauende Worte, nicht zerstörerische Worte (Eph. 4,29; Spr. 15,1; Spr. 12,18)
  3. Gottesfurcht zügelt die eigene Zunge (Jak. 1,26)
  4. Sei schnell zum Hören und langsam zum Reden (Jak. 1,19; Ps. 141,3; Spr. 18,13)
  5. Sei nicht vorschnell im Versprechen (Pred. 5,1-5)
  6. Achte auf den richtigen Zeitpunkt (Spr. 25,11)
  7. Rede nicht schlecht über andere (Eph. 4,29)
  8. Sei keine Plaudertasche (Spr. 10,19)

Biblische Beispiele

Ein großartiges Beispiel für zielgerichtet und liebevolle Gespräche, ist das Gespräch zwischen Jesus und der Samariterin in Joh. 4,4-26.
Aufgabe:
  • Lies den Text durch und achte darauf, wie Jesus das Gespräch führt.
  • Achte auf Fragestellungen.
  • Wie lenkt Jesus das Gespräch?
  • Welche Sachen spricht er an?
  • Wie reagiert er auf kontroverse Fragen?

Praktische Aspekte vom Gesprächeführen

  1. Sei freundlich und interessiert
  2. Rede nicht wie ein Wasserfall
  3. Quetsche den anderen nicht aus
  4. Achte darauf, dass nicht nur du redest
  5. Sprich deutlich
    1. Ohne zu nuscheln
    2. Besonders, wenn du nicht mit Namen vorstellst

Gespräche vor dem Gottesdienst

Mit neuen Besuchern, denen unsere Gemeinde nicht vertraut ist

Vielleicht sind sie das erste/zweite oder dritte Mal da. Wie & Was redet man mit ihnen ohne aufzwingend zu sein

Wie kann man ein Gespräch beginnen?

  • Guten Tag / Hallo, herzlich willkommen zum Gottesdienst in der ECG-Berlin!
  • Sind Sie / Bist du das erste Mal hier?
  • Sind Sie / Bist du mit einem Bekannten gekommen?
  • Wie sind Sie / bist du auf uns gestoßen?
  • Wenn angebracht nach dem Namen/Vornahmen fragen , um nach dem Gottesdienst bewusst mit Namen die Person ansprechen und zum Kaffee /Essen einzuladen.
    Etc.

Mit Gemeindemitglieder/ regelmäßige Besucher

Herzlich und liebevoll Begrüßen.

„ Ein neues Gebot gebe ich euch, dass ihr einander liebt, damit, wie ich euch geliebt habe, auch ihr einander liebt. Daran werden alle erkennen, dass ihr meine Jünger seid, wenn ihr Liebe untereinander habt.“ (Joh. 13,34-35)

Gespräche nach dem Gottesdienst

Mit neuen Besuchern, denen unsere Gemeinde nicht vertraut ist

  • Zum Mittagessen einladen
  • Unbedingt: Kontakt um ihnen nachzugehen.
  • Wir würden uns freuen wenn du die Kontaktkarte ausfüllst. Ich/ oder einer unserer Pastoren würde sich gerne mit dir Treffen

Mit Gemeindemitglieder/ regelmäßige Besucher

  • Mit Achtung und Anerkennung begegnen.
  • Nach aktuellen Herausforderungen fragen, ev. Hilfe anbieten
  • Eigene Anliegen nennen und um Gebetsunterstützung bitten
  • Was hat mich im Seminar / Gottesdienst angesprochen?
  • In gegenseitiger Anteilnahme einander Ermutigen und auf Erbauen.
  • Über Dienste und Dienstmöglichkeiten austauschen
  • Eventuell mit einem Gebet abschließen

Weitere Aufnahmen aus der Serie: Eine gastfreundliche Gemeinde:

Bibellesen mit Gewinn

Wenn wir von Gott mit anderen Menschen reden wollen, so haben wir nur eine Grundlage: Gottes Wort: Sei es Kinderarbeit, seien es Jüngerschaftbeziehungen, sei es Evangelisation auf der Straße, so müssen wir immer auf der Basis der Bibel reden. Das heißt nicht, dass wir nur die ganze Zeit Zitate aus der Bibel bringen, sondern vielmehr dass unser Leben, Denken und Reden von der Schrift gesättigt sein muss. Wie kommen wir aber dahin? Am Studieren der Bibel führt hier kein Weg vorbei.

In der Seminarreihe: „Bibellesen mit Gewinn“ werden euch Hilfsmittel an die Hand gelegt, wie man die Bibel effektiv und gut studieren kann. Diese Hilfsmittel wird man überall einsetzen können: bei der Familienandacht, Kinderstunde, Jugendstunde, Hauskreis oder bei der Predigt.

Auch wenn man den Kinderstundenkurs „Generationen der Gnade“ einsetzt, dann muss man sich mit dem jeweiligen Text auseinandersetzen.
 

Adventsbasteln

Adventsbasteln für Kinder und Eltern

25. November 2017
13:30 – 16:00

Adventskonzert am 17.12.17

Weihnachtliche Musik im zeitgemäßen Stil

Sonntag, den 17.12.17 um 17 Uhr.

Heiße Getränke und Plätzchen sind gratis mit dabei.

Andere Orte und Termine

Sonntag, 10. Dezember um 17 Uhr
Rudolf-Seifert-Str. 53
10369 Berlin

Freitag, 15. Dezember um 19 Uhr
Wustrower Str. 52
13051 Berlin

Samstag, 16. Dezember um 17 Uhr
An der Schillingbrücke 4
10243 Berlin

Sonntag, 17. Dezember um 17 Uhr
Havelländer Ring 40
12629 Berlin

 

Gemeindefreizeit 2017

Die Gemeindefreizeit in diesem Jahr fand vom 30.9 bis 3.10 in Karlovice (Polen) statt. Mit über 150 Teilnehmern war die Freizeit und das Haus voll ausgebucht.

Das Motto der Freizeit lautete: Veränderung des Charakters. Dies wurde in den Themen deutlich, aber auch in den Gesprächen und der Gemeinschaft.

Ein Eindruck von der Gemeinschaft dort

Ein paar Bilder von der Freizeit

 

 

Buße ohne Veränderung?

Der Anfang vom Ende sexueller Sünde

Seit mehr als 25 Jahren betreue ich Männer und Frauen in der Seelsorge, die in sexuellen Sünden verstrickt sind. Ich habe Menschen getroffen, die zu Prostituierten gegangen sind, Affären hatten, in Pornographie verstrickt waren, in Lüge gelebt haben und dabei ihren Ehepartner für die eigenen Probleme beschuldigt haben. Ich habe zugehört, wie sie den Verlust von Geld, von Arbeit, von Schlaf und Familie beschrieben haben, und das alles aufgrund sexueller Sünde.

Wenn wir auf die Zukunft blicken, stellen wir fest dass die Gefahren sexueller Sünde in den kommenden Generationen größer werden. Kinder zwischen 9 und 12 Jahren haben immer mehr oralen Sex und viele von ihnen haben mehr Zugriff auf Pornographie (ob absichtlich oder unabsichtlich), was sie oft in ein Leben der Sklaverei führt. Vor einigen Generationen davor hat sich das Kennenlernen von einem jungen Mann und einer jungen Frau von der Öffentlichkeit in ein privates Treffen verwandelt, und dies hat das sexuelle Verhalten der folgenden Generationen für immer verändert. Heute wird Freundschaft Plus und Sexting immer normaler.
Das bereits existierende Problem von sexueller Sünde in der Gemeinde wird noch ernster.

Die Diagnose bestimmt die Behandlung

Wenn wir über das wachsende Problem sexueller Sünde in der Gemeinde sprechen ist es notwendig zu verstehen, dass sündiges Verhalten ein Hinweis auf ein tieferes Problem ist.

Tragischerweise hat unsere therapeutische Kultur einen größeren Einfluss darauf, wie wir über Veränderung denken. Diese Kultur prägt unser Denken mehr als die Gemeinde, bezüglich dessen, was verändert werden muss und wie die Veränderung geschieht. Freiheit von sexueller Sünde beginnt nicht, wie viele denken, mit dem Aufarbeiten vergangener schmerzvoller Erlebnisse. Aufgrund dessen, dass ich nun mit tausenden von Männer und Frauen seelsorgerisch gearbeitet habe, sehe ich den ersten Schritt zur Überwindung von sexuellen Sünden darin, dass man versteht dass  sexuelles Fehlverhalten der hochmütige Versuch des Herzens ist mit Schmerz umzugehen und dass Schmerz an sich ist nicht das Problem ist.

Eine richtige Diagnose sollte die Methode der Behandlung bestimmen. Wenn die Diagnose falsch ist, dann ist die Behandlung wertlos. Aber wenn wir Gott glauben und seinem Wort vertrauen, dann können wir eine richtige Diagnose bekommen und unseren besten Arzt kennenlernen.

Jesus hat das Problem klar beim Namen genannt: “Denn von innen, aus dem Herzen des Menschen, kommen die bösen Gedanken hervor, Ehebruch, Unzucht […] Zügellosigkeit […]” (Mk. 7,21-23) In anderen Worten: Wenn es um sexuelle Sünden geht, dann ist das Problem nicht was mit uns passiert ist, sondern das was in unserem Herzen ist.

Wenn unser Problem in erster Linie Sünde und unsere verdorbene, rebellische Natur ist, dann wissen wir was vor allem Anderen angepackt werden muss. Wenn nun die Diagnose die Behandlung vorgibt und Sünde die Diagnose ist, muss diese mit Glauben und Buße behandelt werden. Bei sexueller Sünde kann echte Veränderung nur mit echter Buße beginnen – eine Veränderung des Herzens.

Buße ist nicht Besserung

Eine Veränderung des Herzens ist die treibende Kraft für ein Veränderung des Verhaltens. Weder Selbstekel noch die Reue über den Schmerz, den man anderen hinzugefügt hat, können dies bewirken, sondern allein eine höhere Berufung. Unser trügerisches Herz ist eine selbstzentrierte Maschine, die ständig verlangt: “Ich tue was ich will: in meinem Leben, in meinen Beziehungen und im Sex. Alles dreht sich um mich.” Daher muss der bußfertige Sünder die trügerische Herrschaft über persönliches Verlangen aufaufgeben und sogar die Zügel über das eigene Lebens.

Lass es mich so klar sagen, wie ich es nur kann: Wenn es um sexuelle Sünden und Sucht geht, ist Besserung nicht dasselbe wie Buße und Buße ist nicht dasselbe wie Besserung. Buße ist nicht einfach ein menschlicher Versuch. Buße ist auch kein Selbsthilfeprogramm. Sondern Buße ist ein chirurgischer Eingriff Gottes, durch den er nicht nur den Sünder demütigt, sonder auch eine von außen sichtbare Veränderung wirkt. Ja, sexuelle Sünde hört mit dieser Buße auf, aber der große Unterschied ist dass der Ehepartner feststellt, dass der ehemalige Sünder nun ein anderer Mensch geworden ist.

In der Buße gesteht der Sünder, dass er Gottes Gebote gebrochen hat und in dem Gerichtssaal Gottes schuldig gesprochen wird. Der Sünder bittet Gott um Gnade, wissend dass die Gnade unverdient ist. Biblische Buße sagt sich nicht nur von der sexuellen Sünde los, sondern auch von der Welt, dem Fleisch und dem Teufel.

In der Buße macht der Sünder eine Kehrtwendung, nämlich von Selbstliebe und Selbstvertrauen hin zu Gott. Sein Herz hat sich verändert und sein tiefes Verlangen ist auf die Verherrlichung Gottes und Gehorsam gerichtet. In anderen Worten: Da ist ein neuer Drang nach Reife in allen Aspekten des Lebens, ein Streben nach “der Heiligung, ohne die niemand den Herrn sehen wird!” (Heb. 12,14).

Tod produziert Leben

Buße ist ein Sterben. Wenn der Sünder Buße tut, dann stirbt das Selbst und Gott regiert. Es geht um weitaus mehr als nur sexuelle Sünden aufzugeben; man gibt sein ganzes Leben auf.

Bis Jesus wiederkommt wird die Sünde immer in uns gegenwärtig sein. Aber durch wahre Buße wird das Leben des Sünders nicht mehr von sexueller Sünde beherrscht. Stattdessen wird er beherrscht von dem Verlangen Gott gehorsam zu sein.

Wahre Buße bringt Frucht, die über Enthaltsamkeit hinausgeht. Es beginnt mit einer Veränderung von innen nach außen. Dies ist nicht nur eine Veränderung des Verhaltens, sondern alles beginnt sich zu verändern. Man wird ein anderer Mensch.

Diese Veränderung des Herzen bringt eine Veränderung der Beziehungen mit sich. Er wird ein anderer Ehemann, sie eine andere Ehefrau. Wo sexuelle Sünde eine Beziehung zerstört, stellt die Frucht der Buße diese wieder her, während jeder der beiden Personen damit beginnt den anderen höher zu achten als sich selbst (Phil. 2,3).

Harry Schaumburg (Übersetzt aus dem Englischen: „Can You Repent Without Changing?“).

Entscheidungen treffen

Wir treffen täglich sehr viele Entscheidungen. Egal ob große oder kleine Weichenstellungen anstehen, wir machen uns Gedanken und beratschlagen uns. Dabei sollte der wichtigste Ratgeber Gottes Wort sein (2. Tim. 3,16). Die folgende Liste soll dir helfen in Entscheidungen die Prinzipien Gottes in deiner Entscheidungsfindung einzubeziehen. Gebrauche sie auch im Rat suchen mit deinem Ehepartner oder mit Freunden (Spr. 15,22). Bette deine Entscheidung in Gebet um Gottes Führung und Gottes Weisheit (Jak. 1,5).

Wenn es aber jemand unter euch an Weisheit mangelt, so erbitte er sie von Gott, der allen gern und ohne Vorwurf gibt, so wird sie ihm gegeben werden. 

Jakobus 1,5

Bibelstelle
Der Maßstab
Trifft zu
Trifft nicht zu
Hebr. 12,1; Kol. 3,1-2
Ewigkeit: Es ist nützlich für das Reich Gottes und lohnbringend im Blick auf die Ewigkeit.
1. Kor. 6,12
Zweckdienlich: Ist es nützlich und hilfreich?
1. Kor. 6,12
Versklavung: Gibt es mir die Freiheit, vom Geist erfüllt zu sein?
Röm. 14,13
Beispielhaft: Gibt es mir die Freiheit, ein gutes Vorbild zu sein?
1. Kor. 9,12 
Kol. 4,13
Evangelistisch: Hilft es das Evangelium zu verbreiten?
1. Kor. 10,23-24
Erbauend: Hilft es anderen Christen?
1. Kor. 10,31
Verherrlichen: Bringt es Gott die Ehre?
1. Joh. 2,6
Nacheifern: Kann ich hiermit Christus imitieren?
Röm. 12,19
Rächen: Hat es nichts mit Rache zu tun?
Mt. 18,21-22
Vergeben: Kann ich vergeben?
1. Chr. 29,14
Mt. 25,14-30
Verwalten: Bin ich in dieser Situation ein guter Verwalter?
Röm. 12,2
1. Joh. 2,15
Anpassung: Ich passe mich nicht diesem Weltlauf an.
Röm. 12,10
Bevorzugen: Gebe ich anderen den Vorrang?
Röm. 12,18
Frieden: Erhalte ich dadurch Frieden?
Röm. 13,1
Unterordnen: Bin ich der Autorität gehorsam?
Gal. 6,10
Güte: Tue ich Anderen Gutes?
1. Kor. 6,19-20
Körper: Ich schade nicht meinem Körper (Tempel).
2. Kor. 6,14
Eph. 5,11
Verpflichtung: Ich gehe keine Bindung mit Ungläubigen ein.
1. Thess. 5,22
Erscheinen: Ich nehme nicht an etwas Bösem oder Schlechtem teil.
2. Tim. 2,22
Begierde: Ich belaste mich nicht mit Lust. 

 

herunterladen & ausdrucken

Hilfe! Mein Kind ist süchtig!

Erkennen und Vorbeugen von Sucht im gemeindlichen und familiären Kontext

Die Vorstellung, dass das eigene Kind süchtig ist, ist für alle Eltern eine katastrophale Vorstellung. Und dabei geht es nicht nur um Drogen oder Alkohol. Die Möglichkeiten zur Abhängigkeit sind unbegrenzt. Soziale Netzwerke, Computerspiele, Pornografie oder auch Beziehungen können zu den alles bestimmenden Inhalten des Lebens werden. In diesem Seminar soll den folgenden Fragen nachgegangen werden:
• Wie kann ich mit meinem Kind vorbeugend arbeiten?
• Woran erkenne ich, dass mein Kind bereits in einer Abhängigkeit ist?
• Wie kann ich auf die Abhängigkeit meines Kindes reagieren?

In der Suchtarbeit der Gefährdetenhilfe Bad Eilsen verfolgen wir dabei den folgenden Ansatz: Der Mensch ist als Gemeinschaftswesen zur Beziehung mit Gott und anderen Menschen geschaffen. Werden diese Beziehungen vernachlässigt, sucht sich der Mensch einen Ersatz, der schließlich zur Sucht führen kann. Bei der Sucht steht somit also nicht die Substanz im Mittelpunkt. Der entscheidende Punkt ist die zerstörte Beziehung zu Gott und die Beziehungsunfähigkeit gegenüber anderen Menschen.

Freitag, der 6. Oktober

18:00 Uhr: Für Teens und Jugendliche

Samstag, der 7. Oktober

18:00 Uhr: für Alle. Eltern & Großeltern. Kinder und Jugendmitarbeiter.
19:30 Uhr: Snacks und Fragerunde

Wo?

ECG Berlin-Hellersdorf
Havelländer Ring 40
12629 Berlin

 

Die Gefährdetenhilfe Bad Eilsen e.V. ist ein seit 1988 bestehender gemeinnütziger Verein, der Menschen beim Ausstieg aus Lebenskrisen, Abhängigkeiten und Kriminalität hilft. Ziel der Arbeit ist es, den hilfesuchenden Personen einen Ausweg aus Ihren Problemen durch eine persönliche Beziehung zu Jesus Christus zu zeigen. Den Kern der Arbeit bilden familiäre Wohngemeinschaften, in denen die Mitarbeiter mit den hilfesuchenden Personen rund um die Uhr zusammenleben. Weitere Arbeitsbereiche sind ein Arbeitstrainingsprogramm, Straßen- und Gefängnisarbeit, Schulungs- und Präventionsmaßnahmen sowie ein offenes Seelsorge- und Beratungsangebot. Daneben unterhält die Gefährdetenhilfe Bad Eilsen Zweigstellen in der Ukraine (Truskavez) und Russland (Perm und Burjatien). In Deutschland existieren momentan vier Wohngemeinschaften in Bad Eilsen, Leopoldshöhe (Helpup) und Blomberg mit Platz für insgesamt 30 Männer.